AHV-Ausgleichs- kasse Verom: Nahe an den Mitgliedern

AHV-Ausgleichs- kasse Verom: Nahe an den Mitgliedern

22.08.2017

Der SMPV gehört zu den Gründungsverbänden der Ausgleichskasse Verom. Diese bietet eine branchennahe, persönliche und kostengünstige Abwicklung der Beiträge zur 1. Säule, sowie weiterer Versicherungen.

Interview: Lucas Bennett — Im Gespräch erläutert Projektleiter Orhan Gökgöz die Besonderheiten der Verom und ihre Vorteile für die Mitglieder des SMPV.

Orhan Gökgöz, wie kam es zur Gründung der Ausgleichskasse Verom und welche Rolle spielte der SMPV dabei?

Am 1. Januar 2003 erfolgte die Fusion der Ausgleichskassen Eisen- waren, Musik & Radio und Obst. Durch diesen Zusammenschluss entstand die Ausgleichskasse Verom, welcher sechs Gründerverbände angeschlos- sen sind. Es sind diese die Swissavant, die Schweizerische Interessenge- meinschaft für Musik und Radio, der Schweizerische Musikpädagogische Verband, der Verband Schweizerischer Radio- und Televisions-Fachgeschäfte, der Swisscofel sowie der Schweizerische Obstverband. Der Name «Verom» ergibt sich denn auch aus den Anfangsbuchstaben aller betreuten Branchen: «Vereinigung für Eisenwaren, Radio, Obst, Musik».

Wieviele Mitglieder hat die Verom aktuell?

Die Verom betreut derzeit rund 2100 Mitglieder. Davon sind rund 1500 Arbeitgebende und 450 Selbständigerwerbende. Die restlichen 150 Mitglieder sind Nichterwerbstätige.

Was kann die Verom den Mitgliedern des SMPV bieten; worin besteht der Vorteil gegenüber anderen Kassen?

Als Verbandskasse legt die Ausgleichskasse Verom den Fokus auf die Verbandsmitglieder und kennt auch deren Alltag und Bedürfnisse. Durch die vergleichsweise geringere Anzahl Mitglieder können wir, na- türlich immer im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, vermehrt auf die Bedürfnisse der einzelnen Mitglie- der eingehen. Dank unserer auf die Kunden ausgerichteten Unter- nehmensstruktur haben wir die Möglichkeit, sehr effizient zu arbeiten. Es ist unser Anspruch, die Anliegen der Mitglieder umgehend zu bearbeiten. Der SMPV ist im Kassenvorstand der Verom vertreten, und stellt so sicher, dass die Anliegen des Verbandes und seiner Mitglieder eingebracht wer- den können und ein grosses Gewicht haben.

Die Sozialversicherungen sind ein komplexes Gebiet, und wir unterstützen unsere Kunden gerne und erfolgreich darin.

Zahlreiche Mitglieder des SMPV sind als selbständig erwerb- ende Musiklehrpersonen tätig. Worauf müssen diese Mitglieder hinsichtlich ihrer Altersvorsorge achten?

Zunächst ist es sehr wichtig, dass Selbständigerwerbende sich bei der Ausgleichskasse melden und ihre Selbständigkeit bekannt geben. Es ist darum so wichtig, sich die Selbständigkeit bestätigen zu lassen, weil es oft vorkommt, dass jemand davon ausgeht, selbständig zu sein, in gesetzlicher Hinsicht aber ein Anstellungsverhältnis besteht.

Wie werden Selbständigkeit und Unselbständigkeit unterschieden?

Es gibt diverse Merkmale, ich nenne hier drei wesentliche Faktoren, die für die Selbständigkeit sprechen: Trägt man ein Geschäftsrisiko und stellt. z.B. dem Endkunden selber Rechnung? Tritt man nach aussen hin unter eigenem Namen auf? Kann man die Höhe des Honorars für die erbrachte Tätigkeit selber bestimmen, oder wird diese vom Auftraggeber vorgegeben? Aber auch wenn jemand grundsätzlich selbständig erwerbend ist, bedeutet dies nicht notwendigerweise, dass jede Tätigkeit innerhalb derselben Branche, also zum Beispiel als Musiklehrperson, dann als selbständig gilt. Es kann gut sein, dass andere Tätigkeiten dann trotzdem als unselbständig einzustufen sind. Wir empfehlen deshalb, sich bei Unklarheiten an die Verom zu wenden und die Situation analysieren zu lassen. Auch hier unterstützen wir gerne.

Welche Angebote bestehen bei der Verom über die obligatorischen Leistungen hinaus?

Für Mitglieder der Verom, die Personal beschäftigen, also z.B. Geschäftsstellen und Sekretariate des Zentralverbandes und der Sektionen des SMPV oder auch Einzelfirmen von SMPV-Mitgliedern, besteht ein Angebot in Zusammenarbeit mit der Groupe Mutuel, welches diverse Versicherungen im überobligatorischen Bereich beinhaltet. Dieses Angebot umfasst Krankentaggeldversicherungen, Unfallversicherungen und andere. Dabei besteht ein wesentlicher Vorteil für die Mitglieder darin, dass alle Abrechnungen über die Ausgleichskasse laufen und auch die Beiträge direkt mit der Kassenabrechnung in Rechnung gestellt werden, wodurch der administrative Aufwand für die Mitglieder reduziert wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Beiträge nicht jährlich vorschüssig, sondern monatlich oder quartalsweise erhoben werden.

Der korrekte Umgang mit den Beiträgen zur 1. Säule kann anspruchsvoll sein. Bietet die Verom dazu Kurse oder Weiterbildungen an?

Wir haben derzeit zwei Angebote für Arbeitgebende. Dies sind zum einen regelmässige, kostenlose Informationsveranstaltungen für all diejenigen, welche mit Löhnen zu tun haben. Vermittelt werden dabei Informationen zur AHV-Beitragspflicht, Meldepflichten, Fristen, Zinsen, Pensionskasse und so weiter. Wir bieten ausserdem für Mitglieder, die Personal beschäftigen, eine Software an, mit der professionelle Lohnabrechnungen erstellt werden können. Wir nehmen dabei dem Kunden die Einrichtung ab, schulen und supporten ihn. Die Kosten dafür betragen lediglich Fr. 100.-- pauschal pro Jahr und 1 Franken pro Lohnabrechnung im Monat. Dieses Angebot findet regen Zuspruch. Bei Bedarf führen wir natürlich gerne auch spezifische branchengerechte Veranstaltungen zusammen mit den Verbänden durch. So würde sich natürlich auch das interessante Berufsfeld des Musikunterrichts mit den zahlreichen selbständig erwerbenden Lehrpersonen dafür anbieten.

 

Unterstützung und weitere Informationen zur Ausgleichskasse Verom erhalten Sie unter Tel. 044 253 93 02, oder unter:

> www.verom.ch