Tagungskalender

Igor Strawinsky und Willy Burkhard | 23.10.2017 - 23.10.2017
Neue Einsichten zur Interpretation neoklassizistischer Musik

18 Uhr

Dr. Lukas Näf, Zürich

Veranstaltungsort
Zürich, Toni-Areal, Raum 5. T09, Pfingstweidstrasse 96
Verantwortlicher
SMG, Sektion Zürich zusammen mit ZHdK, Master Performance
Website
www.zhdk.ch
Grieg und die «grosse Form» – Überlegungen zum Streichquartett op. 27 | 24.10.2017 - 24.10.2017
im Rahmen von MusicTalks

18.30 Uhr

Konstantin Bodamer, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim

Veranstaltungsort
Luzern, Süesswinkel 8, Raum 3
Verantwortlicher
Hochschule Luzern - Musik
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/studium/ensembles-und-veranstaltungsreihen/musictalks
Mentales Training für Musiker - Interdisziplinäre Impulse | 28.10.2017 - 28.10.2017
15. Symposium der Schweizerischen Gesellschaft für Musik-Medizin SMM und der Schweizerischen Interpretenstiftung SIS

Das diesjährige 15. Symposium zum 20-jährigen Bestehen der SMM widmet sich dem Thema «Mentales Training für Musiker – interdisziplinäre Impulse.»

Sicher können Sie sich an Situationen in Ihrem Leben erinnern, in denen ihre Leistungsfähigkeit aufgrund ihres mentalen Zustandes beeinträchtigt war. Mentales Training ermöglicht die Entwicklung vieler Fähigkeiten, um als Musiker seinen Arbeitsalltag erfolgreich zu gestalten. Besonders der Hochleistungssport ist heute ohne dieses Training nicht mehr vorstellbar. Welchen Stellenwert hat das mentale Training im Musikerbereich, was können wir von den Nachbarwissenschaften, wie etwa der Sportpsychologie lernen und wie sehen die dazu nötigen neurologischen Grundlagen aus?

Auf diese und weitere Fragen wird im Symposium eingegangen. Ausgewiesene Fachpersonen aus dem In- und Ausland werden über die neuesten Studien und Erkenntnisse aus der Wissenschaft informieren und aus den medizinischen und psychologischen Fachgebieten Anregungen und Antworten auf Ihre Fragen geben.

In den Workshops gibt es dann die Möglichkeit, anhand von Übungen praktisch zu erfahren, wie individuelle Lösungswege aussehen können.

Das Symposium richtet sich an Berufs- und Amateurmusiker/innen aller Musiksparten, Studierende und Fachleute aus den Bereichen Instrumentalmusik, Gesang, Dirigieren, Orchester, Musikpädagogik, Instrumentenbau, Medizin, Therapie, u.a.

Veranstaltungsort
Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Pfingstweidstrasse 96, 8031 Zürich, Toni-Areal, grosser Konzertsaal
Verantwortlicher
Schweizerische Gesellschaft für Musik-Medizin SMM und Schweizerische Interpretenstiftung SIS. In Zusammenarbeit mit: Zürcher Hochschule der Künste ZHdK; Schweizerischer Musikpädagogischer Verband SMPV, Verband Musikschulen Schweiz VMS, Kalaidos Musikhochschule
E
sekretariat@musik-medizin.ch
T
032 636 17 71
Website
www.musik-medizin.ch
«Musikalische Tiefe» | 02.11.2017 - 03.11.2017
Dritte Arbeitstagung 2017 des Basler Forums für Musikästhetik
Veranstaltungsort
Basel, Musiksaal des Musikwissenschaftlichen Seminars, Petersgraben 27
Verantwortlicher
Philosophisches Seminar und Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Basel sowie Schola Cantorum Basiliensis
E
nadja.heller@unibas.ch
Musikpädagogik für Menschen mit Behinderungen | 03.11.2017 - 05.11.2017
48. D-A-CH-Konferenz des SMPV und des DTKV
Veranstaltungsort
Luzern, MaiHof
Verantwortlicher
SMPV
T
031 352 22 66
Website
www.smpv.ch
«The Universe is a Polychoral Chapel …»: Jesuits and Music in the Long Early Modern Era | 07.11.2017 - 07.11.2017
im Rahmen von MusicTalks

19 Uhr (nach der Vesper)

Veranstaltungsort
Luzern, Sakristei der Jesuitenkirche
Verantwortlicher
Hochschule Luzern - Musik
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/agenda/veranstaltungen/2017/11/07/musictalk
The First Decade of the Schola Cantorum Basiliensis from the Perspective of Ina Lohr | 09.11.2017 - 09.11.2017
SMG- Ortsgruppe Basel

19.30 Uhr

Anne Smith (Basel/Zürich)

Veranstaltungsort
Basel, Musik-Akademie, Studio Eckenstein, Leonhardsstrasse 6
Verantwortlicher
Schweizerische Musikforschende Gesellschaft, Ortsgruppe Basel
Website
www.smg-basel.ch
Kombinationstöne und Tartinis terzo suono | 13.11.2017 - 13.11.2017
im Rahmen der Reihe «Musik & Mensch»

18 Uhr

Referenten:
Angela Lohri, PhD, Geigerin und Musikwissenschaftlerin, Projektmitarbeiterin Musik-Akademie Basel,
Prof. Dr. Martin Neukom, Dozent für Musiktheorie, Mathematik, Informatik und Klangsynthese, Zürcher Hochschule der Künste

Der Geiger und Komponist Giuseppe Tartini schaffte den Sprung in einen Raum des bis dahin UnErhörten und entdeckte 1714 ein akustisches Phänomen, das er terzo suono (Dritter Ton) nannte. Der Abend handelt von Tönen, die nicht gespielt werden, aber trotzdem klingen und von Mathematik, die sich durch genaues Hinhören erschliessen lässt

Veranstaltungsort
Basel, FHNW, Hochschule für Musik, Saal im Jazzcampus, Utengasse 15
Verantwortlicher
Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Website
www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/ph/ph-kultur/musik-mensch
Stilfragen. Orchesterkompositionen von Simon Stockhausen | 14.11.2017 - 14.11.2017
im Rahmen der Vorträge Musikwissenschaft Basel FS 2017

18.15 Uhr

Michael Custodis (Münster)

Veranstaltungsort
Basel, Musiksaal des Musikwissenschaftlichen Seminars, Petersgraben 27
Verantwortlicher
Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Basel
Website
mws.unibas.ch/studium/vortraege-mws
Impulse zum Berufsalltag | 18.11.2017 - 18.11.2017
34. Jahreskongress der EPTA Schweiz
Veranstaltungsort
Lenzburg, ref. Kirchgemeindehaus
Verantwortlicher
European Piano Teachers Association Schweiz
Website
www.epta.ch/veranstaltungen
Changing Performance Practices from Beethoven to Brahms | 20.11.2017 - 20.11.2017

18 Uhr

 

Prof. Dr. Clive Brown, Leeds

Veranstaltungsort
Zürich, Toni-Areal, Raum 5. T09, Pfingstweidstrasse 96
Verantwortlicher
SMG, Sektion Zürich zusammen mit ZHdK, Master Performance
Website
www.zhdk.ch
Schoenberg et la musique atonale | 21.11.2017 - 21.11.2017
MUSIQUE EN DIALOGUE - Les rencontres des Editions Contrechamps

18 h

Alain Poirier, responsable de la recherche au Conservatoire National Supérieur de Lyon.
Modérateurs : Ulrich Mosch et Philippe Albèra
Pour notre seconde rencontre, nous avons invité le musicologue Alain Poirier, qui vient
de publier un livre sur les Pièces opus 16 de Schoenberg aux Éditions Aedam Musicae
(2016).

Veranstaltungsort
Genèver, HEM Place Neuve – Salle 20 pour les discussions, Grande salle pour les concerts
Verantwortlicher
Editions Contrechamps en collaboration avec l’Université de Genève et la Haute école de musique de Genève
Website
www.contrechamps.ch/editions-musique-en-dialogue
Béla Bartóks Der wunderbare Mandarin – gattungsspezifische Überlegungen zu Komposition, Quellen und Fassungen | 21.11.2017 - 21.11.2017
im Rahmen der Vorträge Musikwissenschaft Basel FS 2017

18.15 Uhr

László Vikárius (Budapest)

Veranstaltungsort
Basel, Musiksaal des Musikwissenschaftlichen Seminars, Petersgraben 27
Verantwortlicher
Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Basel
Website
mws.unibas.ch/studium/vortraege-mws
Spiel – Kind – Musik: Im Kontext von Schule, Musikschule und Frühe Bildung (3 bis 9 Jahre) | 24.11.2017 - 25.11.2017
Eine Tagung der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) in Kooperation mit der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)
Veranstaltungsort
Rorschach, PHSG-Hochschulgebäude Mariaberg
Verantwortlicher
Pädagogische Hochschule St.Gallen in Kooperation mit der Zürcher Hochschule der Künste
Website
www.phsg.ch/tagung-spiel-kind-musik
Fachtagung zur Begegnung von Musikvermittlung und Schule «Ich packe meinen Koffer» | 24.11.2017 - 24.11.2017
im Rahmen des 12. Junge-Ohren-Preises
Veranstaltungsort
Frankfurt am Main
Verantwortlicher
netzwerk junge ohren e.V. Berlin
Website
www.jungeohren.de
Wie die Zeit entsteht. Über das Innenleben der Klänge | 28.11.2017 - 28.11.2017
im Rahmen von MusicTalks

18 Uhr

Bettina Skrzypczak, Hochschule Luzern – Musik

Veranstaltungsort
Luzern, Dreilindenstrasse 93, Saal Dreilinden
Verantwortlicher
Hochschule Luzern - Musik
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/agenda/veranstaltungen/2017/11/28/musictalk
The Future Sound of Pop Music | 30.11.2017 - 02.12.2017
Symposium mit Konzerten, Hochschule der Künste Bern (HKB)

Annie Goh (London)
Marie Thompson (Lincoln)
Katia Isakoff (London)
John Chowning (San Francisco)
Lippold Haken (Illinois)
Edmund Eagan (Ottawa)
Wayne Marshall (Boston)
Bruno Spoerri (Zürich)

Veranstaltungsort
Bern, Hochschule der Künste Bern, Ostermundigenstrasse 103, 3006 Bern
Verantwortlicher
Hochschule der Künste Bern (HKB)
Website
futuresoundofpopmusic.net
The Music of the Ancient Hellenes: Aspects of their Practice and Philosophy | 05.12.2017 - 05.12.2017
im Rahmen von MusicTalks

18.30 Uhr

Stelios Psaroudakes, National and Kapodistrian University of Athens

Veranstaltungsort
Luzern, Süesswinkel 8, Raum 3
Verantwortlicher
Hochschule Luzern - Musik
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/agenda/veranstaltungen/2017/12/05/musictalk
From the Janissaries to «Wooden Laughter»: The Appearance of Folk Instruments in Eighteenth-Century European Courts | 07.12.2017 - 07.12.2017
im Rahmen von MusicTalks

18.30 Uhr

Sam Girling, The University of Auckland

Veranstaltungsort
Luzern, Zentralstrasse 18, Raum 429
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/agenda/veranstaltungen/2017/12/07/musictalk
Cross-Cultural Experiment on the Chinese Mouth Organ «The Sheng» | 11.12.2017 - 11.12.2017
im Rahmen von MusicTalks

18.30 Uhr

Zheng-Ting Wang, The University of Melbourne

Veranstaltungsort
Luzern, Zentralstrasse 18, Raum 429
Verantwortlicher
Hochschule Luzern - Musik
Website
www.hslu.ch/de-ch/musik/agenda/veranstaltungen/2017/12/11/musictalk

Tagungskalender


Einträge auf dieser Seite sind kostenfrei. Die Auswahl wird von der Redaktion besorgt. Bitte schicken Sie Ihre Informationen an:

contact@musikzeitung.ch